2007 Deutsche Meisterschaften


Platz zwölf für das Waiblinger DLRG Quartett

Deutsche Meisterschaften in Duisburg am 23.10.2007

Die Damenmannschaft der DLRG Waiblingen in der Altersklasse 17/18 hat als Vizemeisterin des Landesverbandes mitgemacht an den deutschen Meisterschaften der Rettungsschwimmer in Duisburg – und einen zwölften Platz erreicht. Qualifiziert hatten sich Daniela Klein, Christina Magg, beide vom Stützpunkt Hegnach, Saskia Otto und Sandra Rambow, aus Waiblingen, durch die Punktzahl an den württembergischen Meisterschaften im Juni in Esslingen.
Von 28 zugelassenen und startenden Mannschaften waren die Waiblingerinnen vor Wettkampfbeginn als 26. gemeldet.

Gleich mit der ersten Disziplin, der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW), wuchs das Punktekonto um 200 pro bestandener Wiederbelebung auf 800 Punkte an. Die Wasserdisziplinen begannen mit einer 50-m-Hindernisstaffel, je 50-Meter- Bahn müssen dabei zwei Hindernisse untertaucht werden.
Bereits hier haben sich die Damen einen 14. Platz erschwimmen können.

Beim nächsten Lauf, der Puppenstaffel, wird über 4 mal 25 Meter eine wassergefüllte Puppe geschleppt. „Dank der guten Zusammenarbeit in der Mannschaft und der viel geübten Wechsel“ gelang auch hier ein 14. Platz.
Die dritte Disziplin der 4-mal-50- Meter-Rettungsstaffel umfasst je 50-Meter- Flossenschwimmen, Tauchen mit Flossen, Puppe schleppen und Puppe schleppen mit Flossen. Auch hier reichte es wieder zu Platz 14.

Der letzte Wettbewerb, die Gurtretterstaffel ( je 50 Meter Freistil, Flossen, Freistil mit Gurtretter und die letzten 50 Meter Flossenschwimmen mit Gurtretter und „Verunglücktem“) brachte die Schwimmerinnen in diesem Lauf durch gute Wechsel auf den zehnten Platz.
Am Ende wurde ein guter zwölfter Gesamtplatz mit 4119 Punkten erreicht.

Die Württembergischen Meisterinnen aus Reichenbach / Fils wurden mit 80 Punkten Abstand auf Platz 13. verwiesen ... Das gute und konsequente Training das ganze Jahr hindurch hat sich für die Damen ausgezahlt, das zeigt auch die um drei Plätze verbesserte Gesamtwertung gegenüber dem Vorjahr.

Wurden Zwölfte bei den deutschen DLRG-Meisterschaften in Duisburg: (von links) Daniela Klein, Christina Magg, Saskia Otto und Sandra Rambow.