2007 Bezirksmeisterschaften im Hallenbad in Neustadt

Rettungsschwimmwettkämpfe  der Bezirksjugend der DLRG Rems Murr im Neustädter Hallenbad

Bei den am Samstag stattfindenden Mannschaftswettbewerben konnte die Ortgruppe Waiblingen zusammen mit Ihren Stützpunkten Hegnach und Neustadt, 5 Mannschaften an den Start schicken.

In der jüngsten Altersklasse 12 starteten in der weiblichen Konkurrenz die Schwimmerinnen Verena Magg, Sonja Martsch, Sina Schmid und Aurelia Triolo.

In dieser Altersklasse werden nur die Wasserdisziplinen gewertet. Sicher holten sie den 1. Platz und somit die direkte Qualifizierung zu den im Juni in Esslingen stattfindenden Württembergischen Meisterschaften.

Ab der AK 13/14 kommt die Herz – Lungen - Wiederbelebung, kurz HLW genannt, mit zur Wertung.

Die Wasserdisziplinen setzen sich aus Hindernisschwimmen, Gurtretterstaffel, kleine Rettungsstaffel, d. h. mind. 25 m Tauchen mit Flossen und Schleppen einer Puppe und der Puppenstaffel zusammen.

An den Start für die AK13/14 weiblich gingen hier Bianca Buch, Anja Glemser, Karen Lederer, Alexandra Magg und Jessica Spengler. Am Ende erreichten diese 5 Mädchen den 2. Platz.

Eine gemischte Mannschaft startete in der AK 15/16 männlich mit den Schwimmern Katharina Berner, Kai Otto, Timo Rapp und Athanasios Siames. Ohne Strafpunkte aus der HLW Wertung gingen diese 4 in den Schwimmwettkampf und holten sich am Schluss auch den Pokal für den ersten Platz und die Startberechtigung an den Württembergischen Meisterschaften.

Die weibliche Konkurrenz der AK 17/18 war durch Daniela Klein und Christina Magg vom Stützpunkt Hegnach und ihren beiden Kolleginnen aus Waiblingen Saskia Otto und Tanja Schweizer vertreten.

Diese Mannschaft hat wieder die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Visier. Mit ihrem 1.Platz auf Bezirksebene und der damit verbundenen direkten Qualifizierung zu den Württembergeischen Meisterschaften hoffen die jungen Damen den Grundstein dafür gelegt zu haben.

Die offene Altersklasse ist die mit Schwimmern ab dem Jahrgang 1988.

Für die Ortsgruppe sind in der Herrenkonkurrenz Michael Keppler, Alexandra Hlawatsch, Johannes Michel, Simon Müller und Thomas Wolf an den Start gegangen. Ihre Teilnahme wurde mit einem 3. Platz belohnt.

Bei den Einzelwettbewerben am Sonntag starteten für die Waiblinger DLRG Katharina Berner, Daniela Klein, Christina und Verena Magg, Saskia und Kai Otto sowie Athanasios Siames und Aurelia Triolo.

Bei den Mädchen waren alle Altersklassen vertreten, die beiden jungen Herren starten in der AK 15/16.

In der AK 12 wurde Verena Magg vom Stützpunkt Hegnach erste vor Aurelia Triolo aus der Waiblinger Ortsgruppe. Katharina Berner (Waiblingen) wurde in der AK 13/14 erste, Christina Magg (Hegnach) in der AK 15/16 ebenfalls erste, wie auch Saskia Otto (Waiblingen) in der AK 17/18 vor ihrer Teamkollegin Daniela Klein (Hegnach). Die beiden männlichen Starter, Kai Otto und Athanasios Siames aus Waiblingen, wurden in Ihrer AK zweiter und vierter.

Auch bei den Einzeldisziplinen sind die Erstplatzierten direkt für die Württembergischen Meisterschaften qualifiziert. Die jeweils 2. Platzierten können sich über die erreichte Punktzahl im Vergleich der Ergebnisse in den DLRG Bezirken aus Württemberg zusätzlich für Esslingen qualifizieren. Für die Waiblinger DLRG mit Ihrem Rettungssport ist das ein sehr erfolgreiches Wochenende gewesen.

AK 12 weiblich
1. Platz Verena Magg ( Stützpunkt Hegnach )
2. Platz Aurelia Triolo ( OG Waiblingen )
AK 13 – 14 weiblich
1. Platz Katharina Berner ( OG Waiblingen )
AK 15 – 16 weiblich
1. Platz Christina Magg ( Stützpunkt Hegnach )
AK 15 - 16 männlich
2. Platz Kai Otto ( OG Waiblingen )
4. Platz Athanasios Siames ( OG Waiblingen )
AK 17-18 weiblich
1. Platz Saskia Otto ( OG Waiblingen )
2. Platz Daniela Klein ( Stützpunkt Hegnach )